DFL-Rechtepaket bringt Änderungen mit sich

Am heutigen Dienstag hat die Deutsche-Fußball-Liga (DFL) ein neues Rechtepaket für die audiovisuelle Mediennutzung abgesegnet und auf einer Pressekonferenz bekanntgegeben. Dabei dürfte die Veröffentlichung der Neuerungen allerdings nicht überall auf freudige Zustimmung stoßen.

Die Änderungen gelten von Beginn der Spielzeiten 2017/18 bis zum Sommer 2021 und sehen unter anderem auch Montagsspiele vor. Die DFL kommt außerdem dem Wunsch des Bundeskartellamtes nach, welches zuletzt gefordert hatte ein Alleinerwerbsrecht für alle Partien der 1. und 2. Bundesliga ad acta zu legen. In der Vergangenheit wurde dieses Alleinerwerbsrecht dem Pay-TV Sender Sky zuteil. In welcher Form dies in Zukunft durchgeführt werden wird ist hier allerdings noch nicht klar. Denkbar wäre beispielsweise die Übertragung von Spielen im Internet.

Die Spielzeit 2017/18 sieht somit erstmals auch fünf Begegnungen an einem Montagabend vor, was gerade den Fans sauer aufstoßen dürfte. In den letzten Wochen gab es schließlich bereits vermehrt Proteste durch Fangruppierungen, nachdem bekannt wurde, dass es schon in dieser Saison zu einem Montagsspiel kommen wird, welches am 2. Mai ausgetragen werden soll. DFL-Geschäftsführer Christian Seifert versicherte aber, dass es „ausdrücklich nicht geplant ist, künftig noch mehr Montagsspiele durchzuführen.“ Sportliche mache dies ohnehin keinen Sinn, so Seifert weiter. Des Weiteren wird es ab der Spielzeit 2017/18 auch fünf weitere Spiele an einem Sonntag geben, wobei der Ball im zweiten Sonntagsspiel künftig erst um 18 Uhr, statt wie bisher um 17:30 Uhr, rollen wird.

Eine weitere Änderung gibt es bei den Bundesliga-Spieltagen innerhalb der Woche. Bislang gab es von diesen sogenannten „englischen Wochen“ immer vier pro Saison. In Zukunft werden es aber nur noch zwei pro Saison sein. Insbesondere bei den Montagsspielen dürfte mit viel Widerstand seitens der Verantwortlichen und Fans zu rechnen sein, auch wenn es sich hier bisweilen nur um 5 von 306 Spielen handelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.